Adlibris – Wer hätte gedacht, dass es so einfach ist, erfolgreich Bücher zu verkaufen?

Adlibris ist ein schwedischer Online-Buchhändler, der die Personalisierungs-Lösung von Apptus seit 2012 einsetzt. Die Website wird pro Monat von zwei Millionen Kunden besucht und hat insgesamt bereits mehr als zehn Millionen Transaktionen umgesetzt. Jenny Cahier ist Business and Web Strategy Analyst bei Adlibris und seit 2013 unser Kunde.

Seit der Implementierung von Apptus eSales stieg der Umsatz um 14%, die Conversion Rate um 5%

Durch die intensive Zusammenarbeit mit Apptus haben wir ein tieferes Verständnis für eSales entwickelt. Seit der Implementierung der Lösung ist unser Umsatz um 14% gestiegen.“ JENNY CAHIER, Business and Web Strategy Analyst, Adlibris

Was waren Ihre Kriterien für die Evaluierung des richtigen Anbieters und haben sich diese Kriterien im Laufe des Prozesses geändert?

Unser Ausgangskriterium bezog sich auf eine relevantere und persönlichere Suche. Unsere Anforderungen sind anspruchsvoller geworden, als wir sukzessive verstanden haben, dass Personalisierung mehr bewegen kann als eine einfache Such-Optimierung. Wir wollten dann die gesamte Site den individuellen Interessen jedes einzelnen Users anpassen, wir wollten Recommendations mit breiter gefächerten Vorschlägen (und nicht mit simpler Duplizierung bereits gezeigter Inhalte) und darüber hinaus hatten wir gestiegene Erwartungen an die Steigerung der Conversion-Rate.

Was sorgte ursprünglich dafür, dass Sie Ihre Such- und dann auch Personalisierungslösung ändern wollten? War es einfach Zeit für etwas Neues oder konnten die bestehenden Tools die Anforderungen nicht mehr erfüllen?

Unsere vorherige Website verfügte über eine einfache Standard-Suche, die anhand von eigens berechneten Verkaufs- und Relevanzstatistiken konfiguriert wurde. Anfangs funktionierte sie gut. Die Erwartungshaltung unserer Kunden hat sich über die Zeit aber verändert. Unsere Kunden wollten bessere Ergebnisse, die sich auf die individuell relevanten Titel unseres Gesamt-Sortiments und nicht mehr nur generische Bestseller bezogen. Parallel zur Erwartungshaltung unserer Kunden hat sich auch die Vision unseres Unternehmens weiterentwickelt. Wir wollten nicht mehr nur in Sachen Preis, Kundenservice und Fulfillment wettbewerbsfähig sein, sondern den Usern eine individuelle Customer Experience bieten.

Welches Kriterium hat in Ihren Augen den Ausschlag für Apptus gegeben?

Selbstverständlich hatten wir mehrere Anbieter in der Evaluierung. Am Ende entschieden wir uns für Apptus eSales nicht zuletzt aufgrund der umfassenden Referenzen im Online-Handel und der Kompetenz in unserer Branche. Darüber hinaus hat uns der innovative Ansatz der automatisierten Personalisierung aller Bereiche unseres Shops und die ausgeprägte Marktreife der Lösung überzeugt. Wir hatten weder die nötige Zeit noch die Ressourcen, um eine In-House-Suchmaschine auf diesem Niveau zu entwickeln – wir benötigten ein sofort einsatzfähiges Produkt.

Gab es bei anderen Lösungen konkrete Schwächen, die eine Entscheidung für diese ausgeschlossen haben?

In erster Linie waren es die Zeit und die Ressourcen, die nötig gewesen wären, um diese Lösungen auf das Leistungsniveau von Apptus eSales zu bringen.

Was hat Sie seit der Implementierung von Apptus in irgendeiner Form überrascht? Haben Sie z.B. Erkenntnisse für Ihr Tagesgeschäft gewonnen, die Ihre allgemeine Arbeitsweise verändert haben?

Ehrlich gesagt war unsere Marketingabteilung anfangs etwas skeptisch in Bezug auf den Ansatz, Empfehlungen aufgrund von Algorithmen auswählen zu lassen. Der gewohnte manuelle Ansatz war den Mitarbeitern vertrauter. Aber wir entfernen uns immer weiter von dieser herkömmlichen Methode und erlauben es dem System, automatisierte Entscheidungen auf Basis der Analyse des Userverhaltens zu treffen. Manuelle Entscheidungen werden eigentlich nur noch getroffen, wenn redaktionelle Vorgänge umzusetzen sind.

Darüber hinaus hat der laufende Kontakt zwischen Apptus und unserem Shop-Management für weitere Vorteile gesorgt. Nur so war es möglich, ein detailliertes Verständnis der Lösung und deren Feineinstellungen sowie den Auswirkungen auf unser Geschäft zu entwickeln.

Wenn Sie nach Apptus gefragt werden – wie würden Sie Ihren Gesprächspartner überzeugen, dass wir ein relevanter Player sind?

In der Vergangenheit haben wir all unsere Systeme intern entwickelt, bis wir gemerkt haben, dass wir mit dieser Philosophie an unsere Grenzen stoßen. Wir hätten niemals die Ressourcen und die Kompetenz gehabt, eine so fortschrittliche Suchmaschine wie Apptus eSales zu entwickeln.

Wir haben uns für Apptus eSales entschieden, da das Produkt über umfassende Referenzen verfügt, auch aus unserer Sparte. Darüber hinaus haben wir gemerkt, dass die Lösung aufgrund der jahrelangen Entwicklungszeit den Konkurrenzlösungen überlegen war.“

Über ADLIBRIS:

• Adlibris liefert täglich rund 20.000 Bücher an Kunden in Schweden, Norwegen und Finnland

• Das 1997 gegründete Unternehmen ist heute der führende Internetbuchhändler in Skandinavien

• Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich im schwedischen Stockholm

 

Case Study als PDF downloaden